«Ixcanul»

  • Post author:
  • Post category:Allgemein

Here we go again, Sommersemesterfilmreihentermin Numero 2. Weiter gehts mit einem «Debüt wie ein Vulkanausbruch» (Goethe Institut).

«Ixcanul» (Guatemala 2015)

In fantastisch kadrierten Landschaftstotalen und so intimen wie diskreten Grossaufnahmen entfaltet Bustamante das Drama der in einer Bretterbude hausenden Maya-Familie, die sich von der Verheiratung ihrer einzigen Tochter mit dem bessergestellten Aufseher materielle und existenzielle Sicherheit erhofft. (Jan Schulz-Ojala, Tagesspiegel Berlin)

María, eine 17-jährige Maya-Frau, lebt mit ihren Eltern auf einer Kaffeeplantage am Fuss eines aktiven Vulkans. Sie soll mit dem Vorarbeiter verheiratet werden, sehnt sich aber danach, die Welt jenseits des Berges kennenzulernen. Sie verführt einen Kaffeepflücker, der in die USA fliehen möchte. Als dieser sie alleine zurücklässt, entdeckt María ihre eigene Welt und Kultur noch einmal neu. Jayro Bustamante erzählt bewegend von seiner Heimat. (trigon-film.de)

Den Trailer findet man hier und den kompletten Flyer unter Material.

Achtung, in der Brotfabrik gibt es neue Eintrittspreise:
Erwachsene: 7 €
Studierende / Schüler: 6 €

Kommt vorbei, wir freuen uns!